This is the title

Nullam quis risus eget urna mollis ornare vel eu leo. Aenean eu leo quam. Pellentesque ornare sem lacinia quam venenatis vestibulum. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Morbi leo risus, porta ac consectetur ac, vestibulum at eros. Curabitur blandit tempus porttitor. Aenean eu leo quam. Pellentesque ornare sem lacinia quam venenatis vestibulum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Another Title for an Image

Morbi leo risus, porta ac consectetur ac, vestibulum at eros. Curabitur blandit tempus porttitor. Aenean eu leo quam. Pellentesque ornare sem lacinia quam venenatis vestibulum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

The Number Three

Aenean eu leo quam. Pellentesque ornare sem lacinia quam venenatis vestibulum. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Morbi leo risus, porta ac consectetur ac, vestibulum at eros. Curabitur blandit tempus porttitor. Aenean eu leo quam.

One More for the Road

Vestibulum id ligula porta felis euismod semper. Curabitur blandit tempus porttitor. Etiam porta sem malesuada magna mollis euismod. Vestibulum id ligula porta felis euismod semper. Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Donec id elit non mi porta gravida at eget metus.

Können bitte alle Kollegen aufhören, Videos zu posten, die sie aufnehmen, während sie am Steuer sitzen? Und können deren Fans bitte aufhören, das zu liken und zu teilen? Ich geh demnächst auch wieder auf Tour und möchte sicher wieder zuhause ankommen. Ich teile sonst keine reißerischen Videos, aber hier sieht man sehr deutlich, wie fatal auch nur ein ganz kurzer Blick auf's Handy sein kann. https://www.youtube.com/watch?v=eTrram15Mfk
Können bitte alle Kollegen aufhören, Videos zu posten, die sie aufnehmen, während sie am Steuer sitzen? Und können deren Fans bitte aufhören, das zu liken und zu teilen? Ich geh demnächst auch wieder auf Tour und möchte sicher wieder zuhause ankommen. Ich teile sonst keine reißerischen Videos, aber hier sieht man sehr deutlich, wie fatal auch nur ein ganz kurzer Blick auf's Handy sein kann. https://www.youtube.com/watch?v=eTrram15Mfk
/ Auf Facebook ansehen
Ein ganz normaler Samstag
Ein ganz normaler Samstag
/ Auf Facebook ansehen
Meine kleine Freibad-Hommage: "Yvonne schlug die entgegengesetzte Richtung ein. Den Badeanzug in der Hand und mit nackten Füßen ging sie durch den schattigen Gang zwischen den dunklen hölzernen Umkleidekabinen über die kühlen, glatten Steinplatten. Und plötzlich rannte sie los: kleine, plumpe Rennschrittchen, vorbei an morschen braunen Holzwänden unter der hohen Balkenkonstruktion mit dem riesigen Wellblechdach. Die nackten Füße patschten auf den Boden wie glitschige Forellen, die jemand auf eine kalte Marmortheke klatschte. Von weitem sah es grotesk aus: eine große blonde Frau, die mit kurzen Kinderschrittchen durch den seit Jahrzehnten nicht mehr renovierten Umkleidebereich eines Provinzschwimmbads wetzte. Als wollte sie durch einen Zeittunnel zwischen Sammelumkleide und den steinernen Becken zum Auswaschen der Badeanzüge direkt zurück in ihre Kindheit rennen. Den ganzen langen Winter vom Freibad geträumt, auf dem Klo gesessen, die wollenen Strumpfhosen weiter heruntergeschoben als nötig, bis über die Knie, so dass die nackten Unterschenkel sich berührten und man sich vorstellen konnte, man trage einen leichten Sommerrock. Der kleine, kugelrunde Kopf schließt die Augen und ruft sich als Erstes die Geräusche in Erinnerung: das Glucksen, das schrille Gilfen, das vielstimmige gnadschige Geschnatter. Wie ein Flugentenschwarm bei der Rast am Wasserloch. Das ist ein gleichmäßig wabernder Klang, mit unregelmäßigen Spitzen wie dem Rufen von einzelnen Vornamen oder dem Rauschen der Duschen am Beckenrand. Schlagartig strömt das aus wie Dampf unter Druck, und dann erstirbt es genauso abrupt. Und man sitzt immer noch auf dem Klo, dem dunklen, im Innern einer 70er-Jahre Sozialbauwohnung, ohne Fenster, nur mit einem schmalen Abzugsschacht in der Wand, in dessen vergilbtem Plastikgitter schwarze Staubflusen wehen. Aber hinter geschlossenen Augen sieht man eine wunderbare hellblaue Wasserfläche wie flüssiges Kristall. Kühl glitzernd an einem heißen Tag. Ein weiter, blau-gelber Tag, der irgendwann in den großen Ferien angefangen hat und einen ganzen Sommer lang dauert. Er riecht nach Chlor und Tiroler Nussöl. Und wenn man so richtig schön drin ist und lange genug sitzt, der Klodeckel hat schon einen roten Ring um den Kinderhintern gedrückt, dann hört man es – heute noch kann ich es, wenn es ganz ruhig um mich ist, direkt an mein Ohr winken: mein Lieblingswassergeräusch: ein sattes, ganz kurz nachhallendes „Plumppps“, das ertönt, wenn man mit weit hochgezogenen Knien durch das Wasser im Kinderbecken stakst. Die ganze Fußsohle stampft auf die Wasseroberfläche und nimmt beim Eintauchen das Geräusch mit nach unten, bis auf den Grund. Ein Gong unter Wasser, dem man folgen möchte, um ihn ganz zu hören. Denn unter Wasser sind Geräusche nicht gedämpft. Im Gegenteil. Wenn man untertaucht, gurgelt und blubbert und rauscht es rund um einen herum, und der Körper ist furchtbar eng eingehüllt vom Klang. Dann kommt man langsam hoch und sieht nach oben ins Licht, wo der silberne Wasserspiegel wackelt. Und kaum hat man ihn passiert, sind alle Geräusche auf einmal weit weg und weich. Das Kinderlachen, Vogelgezwitscher und die entfernten Stadtgeräusche: alles schwebt in der Luft. Unter Wasser kleben die Töne an einem wie ein nasses Kleid, wenn man in den Regen gekommen ist. Es drückt sich auf die Haut, wie das Leben, wenn einem die Welt zu nahe kommt. Vielleicht ist sterben so wie auftauchen aus dem Wasser. Endlich wieder Luft zum Atmen." (aus "Schwarze Orangen". Fischer Verlag) https://www.amazon.de/Schwarze-Orangen-Roman-Martina-Brandl-ebook/dp/B0058G4N9K
Ich schmeiß mich weg....
Ich schmeiß mich weg....
/ Auf Facebook ansehen
Liebe Grüße an alle aus dem Proberaum. Hab jetzt bald genug von den Trockenübungen und sehne mich nach Publikum! PS: das Foto entstand während der Kunstaktion in leerstehenden Läden in Geislingen. Leider habe ich mir den Namen des Künstlers nicht notiert. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?#premiere #proben #kabarett #schonwiederwasmitsex #martinabrandl #kunst
Liebe Grüße an alle aus dem Proberaum. Hab jetzt bald genug von den Trockenübungen und sehne mich nach Publikum! PS: das Foto entstand während der Kunstaktion in leerstehenden Läden in Geislingen. Leider habe ich mir den Namen des Künstlers nicht notiert. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?#premiere #proben #kabarett #schonwiederwasmitsex #martinabrandl #kunst
/ Auf Facebook ansehen
Wow: eine Reise zurück in der Zeit mit dem neuen Skin Filter. Obwohl, nee...so ne Pfirsichhaut hatte ich eigentlich nie...#android7 #skinfilter #martinabrandl
Wow: eine Reise zurück in der Zeit mit dem neuen Skin Filter. Obwohl, nee...so ne Pfirsichhaut hatte ich eigentlich nie...#android7 #skinfilter #martinabrandl
/ Auf Facebook ansehen
/ Auf Facebook ansehen
Weil die Premiere naht und ich den ganzen Sommer über probe, hier das Video von meinem letzten Urlaub am Gardasee. Erste
Weil die Premiere naht und ich den ganzen Sommer über probe, hier das Video von meinem letzten Urlaub am Gardasee. Erste "geheime" Voraufführungen ab gibt's ab 15. September, dann geht "Schon wieder was mit Sex" auf Tour. Oben seht ihr schon mal das neue Plakatmotiv mit den Terminen und hier nochmal der Reiner zum liken und teilen; kann doch nich sein, dass wir nich über ein paar hundert klicks kommen....
/ Auf Facebook ansehen

Nacht der Lieder

image

image

image

Nacht der Lieder

image

Mit Backgroundsängerinnen im Backstage und Elvis und Eric Gauthier im Arm. Ein Traum….

imageSo sieht das aus, wenn 1000 Menschen erwartungsvoll im Saal sitzen. Fühlt sich saugut an.

 

Bürgerhaus Neuhofen

Ja, so darf das Tourleben immer sein. Mit dem Auto vom Bodensee ohne Stau in die Pfalz, so dass man noch Zeit für Tee und Suppe bei der lieben großen Schwester hat und dann entspannt zum Theater fahren. Mein erstes Mal in Neuhofen war herrlich, dank Werner, Susanne und Michael und nicht zuletzt meiner großen Schwester in der ersten Reihe. Auf die Pfälzer ist Verlass.

/ 2 Comments

FKK kurz vor Nikolaus

image

Uhldingen-Mühlhofen, ihr wart wieder der Hammer!  AUSVERKAUFT! Ich liebe mein Stammpublikum! Vielen Dank an die Kollegen Ole Lehmann,  Spider und Helge Thun und das großartige Team der Alten Fabrik!

image

Bin schon wieder auf der Autobahn: von Mühlhofen nach Neuhofen. Dort spiele ich “Irgendwas mit Sex.” im Bürgerhaus.

Speed-Relaxing

Immerhin drei Tage am Stück bin ich diesmal zuhause. Zeit genug, um einen Baum zu backen und Plätzchen zu schlagen ist das zwar nicht. Aber zum Sofabasteln  und Adventskranzweichsitzen reicht’s.

image

Ach, ich bin schon ganz durcheinander…Schönen Advent wünsche ich allen!